Hangflugurlaub in der Provence / Rhône-Alpes

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Hangflugurlaub in der Provence / Rhône-Alpes

Beitrag von christianka6cr » Do 1. Sep 2011, 20:51

Dort waren solch irre Böen, dass jede Landung der Jungs von Raunen, Zurufen und Beifall wenn nichts kaputt war nach dem Eiertanz begleitet war. ...und die konnten alle so richtig verdammt gut fliegen! Ich bin noch niemals bei solch krassen Verhältnissen geflogen, auch wenn das auf den Videos lange nicht so derbe rüberkommt. Samstag/Sonntag am Bewerb war dann deutlich schwächerer Wind.

Ja, eine Übersetzung wäre mal nicht schlecht, auch wenn DS eh nicht so meine Welt ist.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Gast

Re: Hangflugurlaub in der Provence / Rhône-Alpes

Beitrag von Gast » Fr 2. Sep 2011, 02:08

christianka6cr hat geschrieben:Ja, eine Übersetzung wäre mal nicht schlecht, auch wenn DS eh nicht so meine Welt ist.

Gruß Christian

Matthias , Christian

haette nicht gedacht das Ihr eine Uebersetzung benoetigt .
Vielleicht ist das ja auch eine Fangfrage?

Lead sleds hat gar nichts mit DS zu tun, sind halt kleinere Segler ( manchmal auch PSS) fuer die besonderen Tage an besonders guten Haengen.
Flaechenbelastung ueber 120g/ dm und Landegeschwindigkeit bei 40-50Km/h
P1080279 mod.jpg
P1080279 mod.jpg (42.77 KiB) 1616 mal betrachtet
zb der Rodent unten ( oder Rudi wie oben) welche bei Liftticket (Video muesste bekannt sein?) die Hauptrolle spielte. 170cm spannweite und (mittlerweile mit Verstaerkungen und Reperaturen) ein leergewicht von 2,8kg.
Leider gibt es von solchen Modellen nicht allzuviel gute Videos da die Modelle halt sehr schnell klein werden und das filmen bei den Bedingungen auch nicht einfach ist.
Das die Bedingungen entsprechend gut sind, laesst sich auch ableiten das man dann Skibrillen braucht um nicht die Sicht wegen feuchter Augen zu verlieren.
Gruss
Thomas
P1080303 mod.jpg
P1080303 mod.jpg (46.62 KiB) 1616 mal betrachtet

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Hangflugurlaub in der Provence / Rhône-Alpes

Beitrag von christianka6cr » Fr 2. Sep 2011, 06:48

Moin Thomas

Danke für die Aufklärung! Das war zumindest von mir keine Fangfrage, hab bis jetzt noch nie (bewusst) die Bezeichnung Lead sleds gehört.

Solche irren Bedingungen hat´s aber auch selten bei uns. An unserem Haushang hier in Deutschland kann man dann nicht mehr fliegen weil die Rebstöcke alles völlig verwirbeln, nur drüben in Frankreich am Schweissel geht das und erlebt man das im Herbst ab und an mal.
b.jpg
Sturmbrettle ende September 2010
In Font d´urle wäre man mit solchen Modellen richtig ausgestattet gewesen, das stimmt. Auf die Skibrille kann man dort verzichten, direkt hinter der Kante war es fast völlig Windstill!!!

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Gast

Re: Hangflugurlaub in der Provence / Rhône-Alpes

Beitrag von Gast » Fr 2. Sep 2011, 10:19

@Thomas
Danke für den ersten sinvollen Beitrag hier im TB und für die Erklärung- mach bitte weiter so!

@Christian
Ja das mit dem Landen an so Hängen im Leewirbel ist nicht so einfach und wenn man zu weit hinten anfliegt ist es immer ein Glücksspiel.
Wir haben ja auch 2 Hänge (nur nicht ganz so hoch) ähnlicher Bauart bei uns in der Gegend (du wolltest nicht mit hin),
bei denen denke ich ähnliche Landebedingungen herschen.
Bei dem einen (der Uwe kennt den auch) gehts mit voll Speed hinten durch den Leewirbel und man kann dan im Windstillen ca 4-5m hinter der Hangkante sauber Landen (FS4000Video).
Bei dem anderen habe ich es jetzt mehrere male (zum erstaunen der Locals) geschafft vor dem Hang zu landen. Tiefer Anflug weit unter der Hangkante, dann voll Butterfly gegen den Wind. Das Modell wird mit der Hangneigung nach oben mitgehoben. Sobald die Hangkante überstiegen ist das Modell nach hinten versetzen lassen. In der Windstille 2m hinter der Hangkante sicher in Hangrichtung Landen! Geht super. Bei gelegenheit mach ich mal nen Film.

Viele Grüße
Matthias

Gast

Re: Hangflugurlaub in der Provence / Rhône-Alpes

Beitrag von Gast » Fr 2. Sep 2011, 11:40

[quote="matty01. Bei gelegenheit mach ich mal nen Film.

Viele Grüße
Matthias[/quote]

Ich mach ja wohl den Film wenn du fliegst, Junge!

Das ist kein OT sondern nur Richtigstellung. Kann sowas nicht leiden, wenn Dinge falsch dargestellt werden.

Ok weitermachen! :wink:

Benutzeravatar
ppb
Beiträge: 272
Registriert: Di 26. Jul 2011, 20:11
Wohnort: Stutensee

Re: Hangflugurlaub in der Provence / Rhône-Alpes

Beitrag von ppb » Di 13. Sep 2011, 15:23

Ich häng mich hier mal mit dran.

Wir (die Fam und ich) waren diesen Jahr auch in Frankreich unterwegs. Kurz vor dem Urlaub hab ich mir noch schnell eine DG 1000 von Hype gekauft, damit ich dank Klappantrieb unabhängig fliegen kann. Zugegeben der Antrieb war auch für die Nerven, da ich nach ca. 30Jahren endlich wieder an einen Hang fliegen wollte.

Der "Hang" (bei Villeneuve-de-Berg) war direkt über unserem Campingplatz an der Landstraße, bzw. hier war ein Parkplatz mit einer Start-Stelle. Eine Lande-Stelle sieht sicher anders aus. Da ich bisher nur noch in der Ebene geflogen bin, hab ich am ersten Tag gleich merken müssen das es nicht gut ist wenn der Wind nur schräg an den Hang bläst, zumal er vorher über einen anderen Berg rüber kam. Ich konnte mich also nur an dem Berg neben an etwas halten. Das kleine Modell war dann etwas weit weg. Der Flug ging trotz Motor nicht lange.
2011-08-25.jpg
Parkplatz
2011-08-25.jpg (199.08 KiB) 1570 mal betrachtet
Hier sieht man auch gleich das die Franzosen mitdenken, bzw. wenn die Landung nicht passt, so kann gleich entsorgt werden. Hinter den Bäumen ist eine kleine Wiese die zum Landen reichen muss!
2011-08-25_2.jpg
Start- Lande-Stelle
2011-08-25_2.jpg (199.98 KiB) 1570 mal betrachtet
Hier sieht man den Berg neben an, an dem ich an diesem Tag ein wenig geflogen bin weil der besser im Wind stand. Der Hang an der Startstelle war sehr bewachsen (Bäume/Büsche und so) was sich an Tag zwei als Nachteil darstellte. Ich hab dann noch eine ganze Zeit lang versucht eine bessere Startstelle zu finden, was aber nicht geklappt hat.
2011-08-25_3.jpg
2011-08-25_3.jpg (195.33 KiB) 1570 mal betrachtet
patrick

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Hangflugurlaub in der Provence / Rhône-Alpes

Beitrag von christianka6cr » Di 13. Sep 2011, 15:44

Moin Patrick

Schade das du nur an diesen Hang gefahren bist. Ich hätte dir für die Gegend noch ein paar Tips gehabt!
Der Platz könnte aber bei passendem Wind auch richtig gut gehen, wenn die eingeschränkte Landemöglichkeit nicht wäre... Ist was nettes für den Pace zum in die Büsche stecken :wink:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
ppb
Beiträge: 272
Registriert: Di 26. Jul 2011, 20:11
Wohnort: Stutensee

Re: Hangflugurlaub in der Provence / Rhône-Alpes

Beitrag von ppb » Di 13. Sep 2011, 18:11

Hi

das war gaaaaanz anders. Wir sind mit dem Wohnwagen auf den Camping-Platz gefahren. Rein zufällig lag dieser an dem besagten Hang, und es gab ja noch Tag 2!


Tag 2
Da kam der Wind genau auf den Hang. Ohne Wasser kann ich die Windstärke schlecht schätzen, war aber nicht wirklich viel. Für die DG 1000 hats aber prima gereicht. Meinen Windryder Fox hab ich nicht ausgepackt, da ich der Meinung war für den is es zu wenig Wind.

Hier die Startstelle in Windrichtung. Da sieht man die netten Büsche schon über die Kante nach dem Modell lauern.
2011-08-27_1.jpg
Start-Landestelle Blickrichtung Nord-West
2011-08-27_1.jpg (198.71 KiB) 1565 mal betrachtet
Der Blick nach Westen. Unterhalb die Mobile-Homes der x-tausend Holländer die auf dem Platz waren. Die vielen dunklen Dächer haben aber sich die eine oder andere Thermik erzeugt. Danke hierfür!
2011-08-27_2.jpg
Blick nach West
2011-08-27_2.jpg (184.84 KiB) 1565 mal betrachtet
Hier ist der Pool zu sehen, in dem meine Fam gelegen ist solange ich geflogen bin (sicher mit Schutzhelm...)
2011-08-27_3.jpg
Blick nach Nord-West
2011-08-27_3.jpg (193.87 KiB) 1565 mal betrachtet
2011-08-27_4.jpg
Blick nach Nord
2011-08-27_4.jpg (188.2 KiB) 1565 mal betrachtet

Die Landschaft is schon geil dort. Da gibts nix!
Den Flug hab ich nach ca. 50Min beendet. In der Zeit durfte ich viel übers Hangfliegen lernen.

Irgendwann wird man mutig und fliegt unterhalb der Kante rum. Wann hat man als Flachlangflieger schon die Gelegenheit sein Modell unter sich zu fliegen. Doch die bösen Bäume/Büsche scheinen üble Verwickelungen zu erzeugen. Genau so eine hab ich natürlich erwischt. Die Sekunden bis das Klapptriebwerk ausgefahren und endlich angelaufen ist, waren endlos. Habs aber noch retten können, obwohl die DG schon nicht mehr zu sehen war. Möchte nicht drüber nachdenken wie ich die leicht bekleidet aus dem Gestrüpp geholt hätte.

Weil ich vorher kaum Startüberhöhung rausfliegen konnte, hab ich das mal mit e-Aufwind nachgeholt. Und siehe da, 15-20 über der Kante lässt sichs vieel lockerer fliegen.
Ihr lacht verm. darüber. Aber mein letzter Hangflug war mit einem Amigo und 27MHz vor ca. 30 Jahren. Damit bin ich also Neuling und habe Welpenschutz (e-Antrieb).

Kurz danach sind wir ans Meer weitergezogen, und das wars dann auch mit Fliegen für diesen Urlaub.

patrick

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Hangflugurlaub in der Provence / Rhône-Alpes

Beitrag von christianka6cr » Di 13. Sep 2011, 20:32

Moin Patrick

Super! Ein Hang direkt über dem CP ist natürlich ein klasse Luxus! Nach deiner ausgiebigen Erfahrung kann die ASG ja jetzt kommen! :D :wink: An der Mittelmeerküste gibt es irre viele Traumplätze zum Fliegen, hab mein Navi und mein Google Earth voll damit... :wink: Nächstes mal einfach melden. Nur im Slople sollten die Daten niemals auftauchen, die netten Jungs von denen ich sie habe sind damit nicht einverstanden.

Gruß Christian, der sich schon auf nächsten Sommer an Südfrankreichs gigantischen Hängen freut 8-)
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
ppb
Beiträge: 272
Registriert: Di 26. Jul 2011, 20:11
Wohnort: Stutensee

Re: Hangflugurlaub in der Provence / Rhône-Alpes

Beitrag von ppb » Di 13. Sep 2011, 20:58

Schätze es wird langsam klar warum ichs mit der ASG nich so übereilig hab. Aber ich war hin und weg von dem einen Hangflug. Sowas mit meiner B4 oder gar der ASG muss traumhaft sein. Aber ein/zwei Stündchen mehr an Erfahrung wären sicher angebracht.

Mal sehen ob ich mich nächstes Jahr mal loseisen kann, und einen reinen (kurzen) Fliegerurlaub mache. Beim Haupturlaub, bzw. dem bisher einzigsten Urlaub im Jahr hat die Fam ganz klar Prio! Die sehen mich eh nicht so oft.

patrick

Antworten