Dragon von Valenta

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon foobos » Di 1. Nov 2011, 14:22

Mit was spachtelst du denn und welche Körnung verwendest du zum schleifen?
Gruß Wolfgang
Holm und Rippenbruch!

Bild
Benutzeravatar
foobos
Administrator
 
Beiträge: 1591
Alter: 30
Registriert: 07.03.2010
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon czfridolin » Di 1. Nov 2011, 16:21

Hallo Juergen,

ich geh bei sowas am Ende nochmal mit Nitrospachtel drueber (füllt die Poren klasse) und ganz am Schluss grundieren, dann siehst Du schon vor dem Lack, ob alles glatt ist.

viele Gruesse

Peter
czfridolin
 
Beiträge: 576
Alter: 51
Registriert: 14.01.2011
Wohnort: Dresden

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon Gast » Di 1. Nov 2011, 17:21

Hi

Spachtel benutze ich Presto finish und bei der Körnung 400.

Grundieren tu ich auch.
Gast
 

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon christianka6cr » Di 1. Nov 2011, 17:27

Bedenke halt auch immer wenn die Spachtelschicht recht dick ist, fällt er ein. In einem Durchgang geht da halt nur selten was und wenn dann eben nur Kratzer, keine Löcher...

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9652
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon Gast » Di 1. Nov 2011, 18:48

christianka6cr hat geschrieben:Bedenke halt auch immer wenn die Spachtelschicht recht dick ist, fällt er ein. In einem Durchgang geht da halt nur selten was und wenn dann eben nur Kratzer, keine Löcher...

Gruß Christian


Danke für den Denkanstoss :D

Spachtel fein,Schleifen,Spachtel fein und noch mal schleifen.

Ergebnis zu 90% gut :D für euch,für mich 100% gut :wink:
Dateianhänge
comp_100_1440.jpg
comp_100_1439.jpg
Unterseite Mittelteil
Gast
 

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon Bernd H » Di 1. Nov 2011, 19:00

der sprühspachtel von presto geht super bei feineren unbebnheiten 2-3 schichten dünn auftragen und 400 oder feiner nass verschleifen in nassschliff sieht man jeden Kleinen fehler.
Beim nasschliff mit 400er oder feiner werden auch verschieden materialhärten gleichmäßiger abgetragen.
Warum ist das Thema eigentlich im off topic ?
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon christianka6cr » Di 1. Nov 2011, 23:41

Bernd H hat geschrieben:Warum ist das Thema eigentlich im off topic ?


Es wurde dort erstellt, ich verschiebe es aber mal, Moment... Puhhh, ist das schon dick und schwer.... ächz... Ferdsch. :mrgreen: :wink:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9652
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon Gast » Mi 2. Nov 2011, 07:56

moin jürgen,
die Raparatur sieht ja super aus.
Wenn man sich da an deine ersten Versuch erinnert
hast du deine Reparaturkünste extrem gesteigert.
Daumenhochsmily
Viele Grüße
Matthias
Gast
 

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon Gast » Mi 2. Nov 2011, 15:33

matty01 hat geschrieben:moin jürgen,
die Raparatur sieht ja super aus.
Wenn man sich da an deine ersten Versuch erinnert
hast du deine Reparaturkünste extrem gesteigert.
Daumenhochsmily
Viele Grüße
Matthias


Danke Matthias das geht runter wie Wasser :D

Aber das habe ich vielen Leuten hier im Forum zu verdanken,das es so gut aussieht,ohne Christian und sein Fachwissen hätte ich das so nicht hin bekommen :wink:

und Matthias Du bist nicht der schlimmste Troll
Gast
 

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon Gast » So 6. Nov 2011, 18:47

Hoi

Komme gerade aus dem Keller,der Dragon ist wieder Flug bereit :D :thumbup:

Jetzt wird noch die Nase ein bisschen verschönert und dann kann es los gehen.
Ich habe heute fest gestellt das ich einfach zu ungeduldig bin,das heißt ich muss mir einfach mal mehr Zeit lassen gerade beim Schleifen,den ein paar kleine Schleifspuren kann man noch sehen :shock:

Aber der Drachen ist halt doch noch mein Übungsmodell,dafür muss er leider herhalten :)

AXO Morgen muss ich mal Nach wiegen :shock:
Gast
 

VorherigeNächste

Zurück zu F3B, F3J, F3F, F5B, F5J

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste