Dragon von Valenta

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon Silberkorn » Do 15. Mär 2012, 16:38

Ich empfehle Dir dringend die Futaba S3150 in Servorahmen zu verbauen.
Das sind Servos die für 3m Schalentiere uneingeschränkt taugen.
Ich hab in meinem alten Dragon vieles Probiert, vieles ist verreckt und hat zu Frust geführt.

Mach S3150 in Servorahmen und gut is.

Den neuen Dragon hab ich leider nicht und kann somit keine Tipps geben.

Gruß

Ales
--
grüßle aus Schwaben vom Alex
Benutzeravatar
Silberkorn
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.01.2011

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon christianka6cr » Do 15. Mär 2012, 18:19

Silberkorn hat geschrieben:... vieles Probiert, vieles ist verreckt und hat zu Frust geführt...


Zum Beispiel?
Mich haben zB 3150er mal gefrustet mit Spielzuwachs. Die Dinger kommen mir nirgends mehr rein, da gibts besseres für viel weniger Geld. Von einem so teuren Servo erwarte ich ausnahmslose Perfektion für Jahre.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon Silberkorn » Do 15. Mär 2012, 19:49

christianka6cr hat geschrieben:
Silberkorn hat geschrieben:... vieles Probiert, vieles ist verreckt und hat zu Frust geführt...

Mich haben zB 3150er mal gefrustet mit Spielzuwachs. Die Dinger kommen mir nirgends mehr rein, da gibts besseres für viel weniger Geld. Von einem so teuren Servo erwarte ich ausnahmslose Perfektion für Jahre.


Hattest die S3150 in Rahmen mit Gegenlager verbaut?
Wundert mich dass die Spielzuwachs haben.
Immerhin sind das die absoluten Standardservos in der F3x Wettbewerbsszene und ich kenne Leute die die Dinger in Doppelkohlemodelle in der offenen Form verbauen wo die nie weider dran kommen. Man liest auch allgemein nix über Spielzuwachs bei den Dingern.

Naja, für mich sind die Dinger jedenfalls sehr gut in Besenstielen, die sind schnell verfügbar, Rahmen sind verfügbar und sie sind sehr gut.
Ich hab nicht die Zeit und nicht die Lust in Fernost rumzusuchen um nacher 5 Euro pro Servo zu sparen und 6 Wochen drauf zu warten.

Aber jeder wie er denkt. Das ist nur meine Meinung.
--
grüßle aus Schwaben vom Alex
Benutzeravatar
Silberkorn
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.01.2011

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon christianka6cr » Do 15. Mär 2012, 21:07

Dort, worin ich die Dinger hatte, war kein Platz für Gegenlager oder ähnliche Spielereien. Ich musste sie sogar noch leicht runterschleifen um sie unterzubringen.
Ich spare 25€ bis 37€ pro Servo gegenüber den Futabas und habe gleichwertiges bis besseres nach 2-5 Wochen bzw immer mindestens 10st. auf Lager liegen. Bei dem Preis... :wink:

Egal, jeder wie er möchte. Das ist nicht persönlich gemeint, nur gibt es entgegen der landläufigen Meinung einige andere gute Servohersteller :wink: Wenn es darum geht möglichst schnell und ohne Rücksicht auf die Kosten ein Modell hochwertig auszurüsten sind die Futabas sicher gut.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon ppb » Do 15. Mär 2012, 21:27

Von welchen Servos sprichst du??
Bin gerade am planen für ein Schalentier, und war bisher auch der Meinung die 3150 sind das Maß der Dinge.


patrick
Benutzeravatar
ppb
 
Beiträge: 272
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: Stutensee

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon Silberkorn » Do 15. Mär 2012, 21:36

ppb hat geschrieben:Von welchen Servos sprichst du??
Bin gerade am planen für ein Schalentier, und war bisher auch der Meinung die 3150 sind das Maß der Dinge.
patrick


Sind sie auch.
Alle mir bekannten Highend Piloten fligen S3150 und S3155 auf ihren Schaltentieren in der F3x Klasse.
Das mit dem Spiel bei Christian muss ein Einzelfall gewesen sein, ich hab noch nie was von Spiel bei einem 3150 gehört.

An der Teck fliegt zum Beispiel Arne einen 5kg+ Highlander in einem Stil der dir Hören und sehen vergehen lässt, der schwört auf S3150 und fliegt die auf allen Rurdern.
Wie gesagt sind die Dinger auch Standard auf Wettbewerben, lass Dich da mal von Christian nicht verrückt machen.

Gruß

Alex
--
grüßle aus Schwaben vom Alex
Benutzeravatar
Silberkorn
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.01.2011

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon christianka6cr » Do 15. Mär 2012, 22:14

Silberkorn hat geschrieben:...vieles Probiert, vieles ist verreckt und hat zu Frust geführt...


...die Antwort steht noch immer aus. Fang aber nicht mit 82, 85 oder 125er Hitecs an, das taugt nix, das ist klar. :wink:

@Patrick: zB. InoLab Digi-250MG wenn´s hochwertig oder halt mindestens gleichwertig sein soll, Corona DS 238MG-Digi für einfacheres wie zB Dragon und sonstige pseudo-F3-Flieger die man eh nicht richtig hoch belasten kann und wenn´s was richtig geiles sein soll: In die Flächen die Turnigy S712G im MKS-Style, nur ohne Abbrennen bei mehr als 4 Zellen. :wink: Einmal also ~18€, einmal ~7€ und einmal ~23€, letzteres allerdings für deutlich stärkeres, edleres. Je grob inkl. Märchensteuer und Versand gerechnet, alle aber halt leider ziemlich uncool, weil von HK.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon Silberkorn » Mo 16. Apr 2012, 12:59

christianka6cr hat geschrieben:
Silberkorn hat geschrieben:...vieles Probiert, vieles ist verreckt und hat zu Frust geführt...


...die Antwort steht noch immer aus.


Zum Beispiel habe ich Deine viel gelobten HGD digital 250 MG auf dem V-Leitwerk im Shock, deren Rückstellgenauigkeit ist unter aller Sau.
Wenn ich von linkem Maximalausschlag nach Nullstellung fahren lassen stehen die Ruder über 1mm anders als wenn ich von rechts nach Null fahren lasse.
Und das liegt nicht an der Anlenkung, sondern an den Servos.
Die BMS 380MAX die mir jemand für den Dragon empfohlen hatte sind verreckt wie dir Fliegen.
Im Alex XL teste ich grade Graupner DES, die kannste wärend der Bewegung zum Stillstand bringen in dem Du sie leicht zwischen Daumen und Zeigefinger am Gehäuse drückst.
Wie gesagt, leicht drücken genügt, so labberig sind die Gehäuse.

Ich bleib bei meinen S3150.
--
grüßle aus Schwaben vom Alex
Benutzeravatar
Silberkorn
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.01.2011

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon christianka6cr » Mo 16. Apr 2012, 13:20

Moin Alex

Das mit dem Spiel bei den 250er MG´s kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber nun gut, denn eben selbiges hatte ich bei 3st 3150ern (2x QR, 1x WK), lediglich eines auf Wölbklappe blieb halbwegs klapperfrei. Das ganze aber gottseidank nur bei einer lahmen Thermikgurke, also völlig unausgelastet einfach nur durch Benutzung und relativ gefahrlos für die Umwelt... Nicht auszudenken wenn mir zB der Pace aus Sichthöhe mit abgeflatterten Rudern wegen so einem Scheiß eingeschlagen wäre.

Die BMS sind bekannt dafür, daß sie schon bei einem frisch vollgeladenen 4-Zeller einfach mal durchbrennen bzw langsam aber sicher ihre Power verlieren bis zum Stillstand (Entmagnetisierung des Motors?). Ein Freund hatte sie vor einigen Jahren "in den Griff" bekommen, durch kurzes Entladen des Akkus vor dem Fliegen, dann hielten sie einige Monate bis er es einmal vergaß. :roll:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Dragon von Valenta

Beitragvon Gast » So 3. Jun 2012, 22:11

Moin

Da ich jetzt mit dem Falcon verwöhnt wurde beim Landen Butterfly-Stellung,wollte ich mal fragen wie man die Anlenkung der Wölbklappen von oben realisiert beim Dragon :wink:
Wäre für jeden Tip am besten mit Bilder oder Skizzen Dankbar :thumbup:

Ich möchte das endlich mein Butterfly beim Dragon auch für was nütze ist :D
Gast
 

VorherigeNächste

Zurück zu F3B, F3J, F3F, F5B, F5J

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste