F5Jler "Volo"

st_canoe
Beiträge: 87
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 16:04

Re: F5Jler "Volo"

Beitrag von st_canoe » Mi 25. Sep 2013, 20:16

Servus Michael,

Du legst Dich ja mächtig ins Zeug! Ich hab Deine Fortschritte mit Begeisterung gelesen und bin schon sehr gespannt wies weiter geht.

Grüße, steve

Benutzeravatar
Löschknecht
Beiträge: 779
Registriert: So 19. Feb 2012, 20:05

Re: F5Jler "Volo"

Beitrag von Löschknecht » Do 26. Sep 2013, 20:51

Servus Michael,

zum Thema VLW gibt es hier auch noch was zu lesen.

ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: F5Jler "Volo"

Beitrag von UweH » Fr 4. Okt 2013, 13:50

Hallo Michael,

nachdem ich den Zaunpfahl bei MimaRES abbegommen habe kann ich Dir sagen dass dein Schwerpunkt eindeutig um die Körpermitte liegt :P

Was machsten jetzt für ein Leitwerk? Ich hab mal ein V-Leitwerk mit 130 mm Wurzel- und Endrippentiefe, 531 mm Flossen-Einzellänge = 800 mm Spannweite bei 110° V-Winkel, 1,5° EWD und 800 mm Abstand zwischen Endleiste Flügel und Nasenleiste Leitwerk in der Simulation.

Dabei liegt der Schwerpunkt bei 88 mm für ein cA von 0,6 bei 20 % Stabilitätsmaß.

Wenn Du das Leitwerk genauer weißt gib noch mal Bescheid, jetzt wo die Geometriewerte im Vortex drin sind geht das nachrechnen schneller ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 19:30

Re: F5Jler "Volo"

Beitrag von paulpanter82 » Fr 4. Okt 2013, 14:29

Hallo Uwe

Ich habe mal schnell nachgemessen, meine Körpermitte liegt devinitiv beim Johannes woher weist du nur von meinem Gemächt??? Aber jetzt weis ich deine rosa "Stoßnadeln" und "3er Verteiler" zu deuten :mrgreen: :P

Zum testen bleibt nun erst mal das Kreutzleitwerk. Zum V-leitwerk habe ich mir auch schon gedanken gemacht, meins ist geringfühgig größer ausgefallen:
Vleitwerk.jpg
Profiel HT14 /15mm dick damit ich dort noch ein 13mm Servo rein bekomme.

Aktuell finde ich das Kreutzleitwerk schöner, aber wie es Steve schon bemängelt hat liegt das Seitenruder also die Flosse beim landen auf dem Boden und ist auch noch tiefer als der Rumpf.
Ich finds schön aber praktisch ist es eher nicht, ich bin aber eh auf handlandung aus :mrgreen:

Meinem Motor Dymond HQ2830 habe ich vorhin ein neues Gewinde für die Wellenbefestigung spendiert und einen neuen Probelauf gemacht. Mit 12x6" Aeronaut Carbon "Classic" ist da nicht viel dampf dahinter und ehrlich gesagt möchte ich damit doch kein Erstflug machen. Der Motor wurd aber auch nicht warm und zum weiteren testen habe ich keine größere Latte da :roll:

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
Bernd H
Beiträge: 2081
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 09:27
Wohnort: Reibersdorf

Re: F5Jler "Volo"

Beitrag von Bernd H » Sa 5. Okt 2013, 08:41

Wenn dein motor unter 8000 U/min unter last dreht solltets du mal die Graupner 10x6 oder 11x6 testen die bringen im unteren Drehzahlbreich deutlich mehr "schubbs"
Ansosnten hätt ich noch ne China "Köpie" Latte 11x6 Arbeitslos hier leigen die bei bis 8000u/min richtig toll Treibt , 860gr Segler an 2830 800 und 3s senkrecht 22A allerdings auf 30er Mitnehmer. Die stell ich gerne zur Verfügung. Drehzahl weiß ich ich nimmer :roll:
Die Aoernaut Classic in der größe ist leider nicht der Bringer .. ganz vosichtig gesagt :lol: Erst andere Propeller testen. Die Aeronaut CC 10x6 mag richtig Drehzahl um loszulegen also über 8000/min.
Am Propeller ist da eine Menge zu hohlen!
Mehr kann ich hier nicht sinvoll Beitragen!
WOW
Geiles Modell, noch geilerer Baustaz, klasse Baubericht, das muß einfach Besser fliegen . Ich zieh den Hut vor allen die mitgewirkt haben :!:
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 19:30

Re: F5Jler "Volo"

Beitrag von paulpanter82 » Sa 5. Okt 2013, 09:52

Hallo Bernd

ich hab mich da vertan, es ist ein Dymond Master HQ2838

http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Mot ... 258&p=3258

Ich bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht von den Motoren aber das ist ein anderes Thema.
Keine ahnung wie ich auf die 12x6 gekommen bin, damals als ich im Laden stand hats nur die Classic da gehabt und ich wollte fliegen gehn... geflogen ist der Motor nur ein mal bisher und der Schub war eher lausig :roll:
Eine 10x6 CamCarbon habe ich gerade getestet und bringt gefühlt nur minimal mehr Schub.

Im eCalc steht bei 3s mit 10x6 - 1283g Schub :roll:
Mit 11x6 - 1503g
Mit 12x6 - 1703g ( mit der Classic niemals :mrgreen: ) und der zuläsige Maxstrom liegt fast 4A drüber

Mit 4s an 10x6 sinds 2038g aber auch 5A drüber für kurzes schnelles Steigen vllt interessant nur habe ich keine 4s Akkus zum Testen :mrgreen:

Naja wie dem auch sei, ich lasse mal die 10x6 und entweder der Vogel steigt oder verlängert nur den Gleitflug vom Hügel :mrgreen:
Es kommt dann eh ein kleiner Edelantrieb von Reisenauer rein.


Und Danke für deine Komplimente die ich auch gerne an Uwe und Thomas weiter gebe :thumbup:

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
Bernd H
Beiträge: 2081
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 09:27
Wohnort: Reibersdorf

Re: F5Jler "Volo"

Beitrag von Bernd H » Sa 5. Okt 2013, 14:39

ne 11x6 ACC werkelte an den in dem Segler in meinem avatar an einem 2835 1000n/v und 3s reichte locker zum steigen bei 2,2kg abfluggewicht. Und 30 A Strom. Die 4-5 A mehr an 3s verkraften die in der Rregel bei 1 minütgemtigem lauf und 5 minütiger Pause.
Bei 4s und ~30a werden die kleien dinger nur zu Heizungen erfahrungsgemäß wird fast die volle leistung von der 4te Zelle verheizt an "großen" Propellern. Aber es wird ja Winter :lol: 11x4 wäre dann so die Richtug.
Wunder darsfst du nicht wirklich erwarten Bei direktantriben in der größe und dem Drehzahlbereich ist das Drehmoment einfach beschränkt auch Edelantriebe geben da nur umerklich mehr her als die Billigsten.
Reisenauer... höhrt sich dann nach Strecker mit Micro Edition an :thumbup:
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 19:30

Re: F5Jler "Volo"

Beitrag von paulpanter82 » Sa 5. Okt 2013, 17:23

Hallo Bernd

Ich denke auch das mein Motörchen zum steigen reicht, ich will aber etwas mehr als steigen - über 70° sollten mindestens drin sein :mrgreen:
Die Strecker teile sind schon heftig aber auch sehr teuer und ich bin nicht gewillt über 200€ fü sowas auszugeben :roll:
Ich denke da eher an die Scorpion Motoren mit Micro Edition.
Das finde ich auch recht interessant:
http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1753

3s - 11V - 13x8 Ae M41, 7457 rpm, 32 Amp. 383 Watt, Schub 2233g,Pitch 91 km/h, Eta 81,2%

Dazu ein 40A Regler und 1800er - 2200er Lipo :mrgreen:

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
Bernd H
Beiträge: 2081
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 09:27
Wohnort: Reibersdorf

Re: F5Jler "Volo"

Beitrag von Bernd H » So 6. Okt 2013, 11:01

15x8 auf das kürzere Effizientere senkrecht Steigenn würd ich dann nicht verzichten :twisted:
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 19:30

Re: F5Jler "Volo"

Beitrag von paulpanter82 » So 6. Okt 2013, 12:50

Jaaaaa ich sehe wir verstehen uns :twisted: :twisted: :twisted:

Dann aber gleich die 15x10 bei der zulässigen einschaltzeit von 10sec. würden es 277m Ausgangshöhe sein - aber wahrscheinlich hab ich mich eh verrechnet :mrgreen:

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Antworten