HaNo

HaNo

Beitragvon haru » Mi 25. Feb 2015, 10:51

Hallo,

Hano ist bei uns in der Gegend ein Ausruf des Erstaunens, ins Hochdeutsche könnte man es etwa als "Ach nein" übersetzen. Ich muss sagen ich bin selbst erstaunt, dass mein erstes Projekt zusammen mit Nobert für mich noch nicht abgeschlossen ist und wir schon am nächsten sind.

Nach dem HaNo RES-le (-le ist bei uns eine Verkleinerungsform und für mich ist der HaNo-RES ein kleines Modell) wollte Norbert sich an einen größeren Rippenflügler wagen, sozusagen was ausgewachsenes, ein ganzer Kerl für F3J/F5J. Einen Namen hat das Kind noch nicht, aber der Flügel ist schon mal von der Auslegung her fertig entworfen, Norbert ist wie immer rasend schnell am zeichnen.

Ich denke wir werden hier wenn Interesse besteht in loser Folge berichten.

Wie beim HaNo-RES auch soll der HaNo FJ auf einem Baubrett ohne große Harzpanscherei erbaubar sein, also Lego für Erwachsene. daher belieben wir beim bewährten Aufbau mit Rippen und Stegen aus Caiber-Sperrholz und Holmen aus fertigen CFK-Profilen. Bei der Beplankung wird es eine Version für Holzwürmer mit 0,4mm Sperrholz und für mich als Harzfinger mit GFK-Bespannung geben. Da bei mir ein Rumpf und Leitwerk in fast passender Größe vorhanden ist, ist noch nicht klar ob nicht erst Mal nur ein Flügel entsteht und dann auf Basis erster Flugerfahrungen der Rest nachgeschoben wird.

Die Auslegung ist an sich ist unspektakulär, 3.770mm Spannweite, 3-fach-Trapez und 3-fach-V-Form, 6-Klappenflügel. Profildicken innen 8,75% auf aussen 7,2%. Rund 75 dm² Flügelfläche, leicht überelliptische Form für einfaches Handling.

Das Profil ist eine Eigenentwicklung auf Basis eines Entwurfs für eine ASW 17 mit 4,44 m Spannweite, das sich sehr gut bewährt hat damals (2001) vom SA7035 abgeleitet wurde.

Für mich interessant war der Bericht zur Nova F3J in der letzten Aufwind wo Björn seine Überlegungen bei diesem Entwurf darlegt und die abweichenden Entwicklungsziele anhand eines Vergleichs zum AG40d-Ag43d Stark auf der Supra von Mark Drela erläutert. Mit der Philosophie von Mark Drela habe ich mich schon lange auseinandergesetzt und bei dem F3F Modell Biest auch für mich weiterentwickelt. Das Ergebnis da lautete da Ziele komplett erreicht, aber Konzept in der Praxis anspruchsvoll zu fliegen bzw. nicht gewünschten Auslegungspunkte nicht exakt getroffen. So ist die richtige Trimmung des Modell per Klappeneinsatz in der Praxis sehr anspruchsvoll, für mich zu anspruchsvoll. Mit der Erfahrung und den Erkenntnisse der ASW 17 bin ich mir sicher mit dem neuen Entwurf profilseitig eine Punktlandung hinlegen zu können.

Ich habe dabei viel Wert auf fehlerverzeihende Trimmung gelegt und je nach Klappenstellung gibt es drei breite Arbeitsbereiche fürs schnelle Vorfliegen, Cruisen und fürs enge, langsame Kurbeln.

Aber Profile solle man nicht überbewerten, genauso wichtig ist eine harmonische Auslegung von Hebelverhältnissen und Leitwerkgrößen. D.h. bis diese Entwicklung abgeschlossen sein wird, wird sicher mehr Zeit vergehen als beim HaNo-RES.

Anbei mal die ersten Bilder aus Norberts Tastaturfeder.

fläche 2.JPG
HaNo FJ Fläche Draufsicht


fläche 1.JPG
HaNo FJ Frontansicht


Fläche.JPG
HaNo FJ Fläche in schräger Ansicht


Gruß
Hans
haru
 
Beiträge: 72
Registriert: 05.11.2014

Re: HaNo

Beitragvon Norbert1 » Mi 25. Feb 2015, 16:37

Hi
Da ich ja die ganze Sache ins CAd Umsetze werde ich von zeit zu zeit auch hier was reinstellen ,
So ist in Planung natürlich ein Rumpf der auch soweit Fertig gezeichnet ist , dieser wird in positiv gefräst wen es mir gelingt :?:
Leitwerke werden aber auch kommen da das ja ein komplett Modell werden soll :D
Als erstes wird aber die Fläche entstehen .
Zum Rumpf noch einige Anmerkungen, dieser wir Motoren bis 35 mm aufnehmen können und auch platz dafür haben alle weiteren Standard Komponenten aufzunehmen
da ich das ziel verfolge nicht spezielle Komponenten zu kaufen die das ganze wieder mit dem Preis in die Höhe treiben .

@ Hans HaNo- FJ ist doch als Name nicht schlecht

Hier mal ein Paar Bilder Vom Rumpf
Norbert
Dateianhänge
comp_resrumpf seite ohne.jpg
Seitenansicht
comp_resrumpf ohne.jpg
Perspektive
comp_resrumpf ohne.jpg (47.24 KiB) 2914-mal betrachtet
comp_resRumpf.jpg
Mit Nase oder Spinner
comp_resRumpf.jpg (46.82 KiB) 2914-mal betrachtet
comp_reseinbauten.jpg
Rumpf mit einbauten
Norbert1
 

Re: HaNo

Beitragvon UweH » Mi 25. Feb 2015, 21:54

Hallo Hans und Norbert,

da bin ich mal gespannt was ihr da zusammen ausheckt.

Die Größe, Einsatzzweck und ein paar weitere Eckdaten passen ja ganz gut für einen Vergleich mit dem Nurflügel Nuvola

Spannweite: HaNo 3,77 m <=> Nuvola mit liegend gedachten Winglets 3,84 m
Flächeninhalt: HaNo 75 dm² <=> Nuvola 73 dm² (ohne Winglets)
..und das wäre vor 15-20 Jahren kaum vorstellbar gewesen: gleiche Profilbasis für den Strak bei beiden SA 703X

Wäre sicher interessant mal beide zusammen fliegen zu sehen oder selbst nacheinander zu fliegen um die Unterschiede in Handling und Leistung zu sehen, da muss ich mir ja noch mehr Mühe für die noch ausstehende Rest-Auslegungsarbeit an Nuvola geben :P :D

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5047
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: HaNo

Beitragvon Norbert1 » Mi 25. Feb 2015, 22:07

Hi Uwe
so wie ich dich kenne machst du wenig bis gar keine Kompromisse bei den Auslegungen so wird es auch bei deinen Nuvola sein :D
Vergleichsfliegen warum nicht das kann man doch Organisieren :mrgreen:
So und nun geht's weiter ans CAd
Norbert
Norbert1
 

Re: HaNo

Beitragvon haru » Do 26. Feb 2015, 09:45

Hallo Uwe,

ich stelle mal zwei Bilder zu den Polaren das Basisprofils ein.

Im ersten Bild habe ich das Profil mit einem SA 7035 mit 8,2% dicke und 2,6% Wölbung (also angepasst auf die Grunddaten meines Basisprofils) und dem AG40d (8% und weniger gewölbt)
in zwei Zuständen verglichen.

Einmal Neutralmodus für Fliegen mit Auftriebsbeiwert von zwischen Ca 0,3 bis etwa 0,7 (HaNo FJ und SA7035 neutral, AG40d verwölbt) und Streckefliegen mit Ca= 0,2 bis 0,5 (HaNo FJ und SA 7035 entwölbt, AG40d unverwölbt).

HaNo-FJ-Polarenvergleich1.jpg
Vergleich Cruisingmodus


Dann die Veränderungen der Klappenstellung beim HaNo FJ-Profil.

HaNo-FJ-Polare-Klappenreaktion.jpg
Ansprechverhalten HaNo FJ auf Wölben


Es bedeutet flap1p = 1° positiv verwölbt, flap1m 1° negativ verwölbt

Man sieht daran zwei Dinge.

1. Ich habe viel Wert auf gute Streckenflugleistungen im mittleren Auftriebsbereich gelegt. Also wenn man auf Thermiksuche umherfliegt oder bei stärkerem Wind in größerer Höhe fliegt.
2. Aus der Erfahrung, dass man insbesondere aus größerer Entfernung die Flugsituation nur schwer einschätzen kann habe ich noch größeren Wert auf eine breitbandige Polare gelegt

Hans
haru
 
Beiträge: 72
Registriert: 05.11.2014

Re: HaNo

Beitragvon Norbert1 » So 1. Mär 2015, 13:16

Hi
So das Mittelteil habe ich nun soweit im CAD gezeichnet.
Das ist mit Holmausschnitten, Ruderausschnitten, sowie den Beplankungen für die D-Box und Ruder als Abzug gezeichnet.
Aus diesen Segment leite ich nun die Rippen für das Mittelteil ab.

Norbert
Dateianhänge
comp_resMittelteilHaNo-FJ.jpg
Mittelteil HaNo -FJ
Norbert1
 

Re: HaNo

Beitragvon Norbert1 » So 15. Mär 2015, 23:46

Hi
es ist ein wenig weitergegangen die Rippen fürs Mittelteil sind soweit Fertig
Norbert
Dateianhänge
Mittelteil HaNoFJ.JPG
Norbert1
 

Re: HaNo

Beitragvon Norbert1 » Di 17. Mär 2015, 21:40

Hi
So sieht das erste Mittelteil mit gefrästen Rippen aus,
es passt alles so wie ich mir das Vorgestellt habe,
Nun muss ich mir das Cfk und das 0,4 Sperrholz noch besorgen.
Norbert
Dateianhänge
105_0823.JPG
105_0820.JPG
105_0813.JPG
Norbert1
 

Re: HaNo

Beitragvon Norbert1 » Sa 4. Apr 2015, 00:29

Hi
Mal einen kleinen Zwischenstand Flächenrippen sind soweit alle Konstruiert
so langsam wird es was :lol:

Norbert
Dateianhänge
Fläche Komplett.JPG
Fläche Komplett 1.JPG
Norbert1
 

Re: HaNo

Beitragvon haru » Di 7. Apr 2015, 10:04

Hallo Norbert,

schön dass es trotz des kleinen Datenunfalls so schnell weitergeht.

Hans
haru
 
Beiträge: 72
Registriert: 05.11.2014

Nächste

Zurück zu F3B, F3J, F3F, F5B, F5J

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast