Focus AerosportBecker

Re: Focus AerosportBecker

Beitragvon UweH » Fr 17. Feb 2012, 00:00

Hi Matthias, ich hab 4 x Eneloop Mignon in Pyramidenform verbaut. Damit geht aber kein nennenswertes Blei in die Nase der Abziehaube.
Stattdessen wird das Blei in Streifenform so um den vorderen einzelnen Akku gewickelt, dass er sich ganz nach vorne in die Haube schieben läßt, sonst stößt sein hinteres Ende an das Servobrett an....das geht alles gerade so rein. Ich hatte zuerst das Loch fürs Flitschröhrchen ein paar Millimeter zu weit hinten drin, damit ließ sich die Haube nicht mehr ganz aufschieben. Ich mußte das Loch dann nach vorne erweitern, sehr unschön an einem neuen Flieger und man sieht das auch bei der Handlandung am Ende des Erstflugvideos :oops: :cry:
Die Anlenkung des V-Leitwerks würde ich keinesfals mit Gabelköpfen machen, denn sie müssen bei Ruderausschlag auch zur Seite ausschwenken und dann klemmen sie. Die Löcher sind von Aerosport Becker genau mit 1 mm gebohrt, ein 1 mm Federdraht geht mit etwas würgen rein, ist aber dann spielfrei.
Wenn die Löcher bei Dir 0,8 sind, dann ist das nicht Original. Ich hab den 1 mm Stahldraht einfach um 90° umgebogen, durch die Ruderhebel gequält, am freien Ende einen dünnen Schrumpfschlauch zur Sicherung aufgeschrumpft und den dann noch mit Sekubapp gesichert.
Damit kann ich zwar das Leitwerk nicht so einfach zum Transport demontieren, aber es ist ja nicht soooo groß.
Meinen erster Focus hatte den letzten Einschlag vor dem Bruchverkauf weil der leicht abgeknickte, aber ansonsten ungesicherte Anlekungsdraht eines V-Leitwerksruders nach X Flugstunden beim Anstechen aus dem Loch gerutscht ist...einmal passiert es dann halt. Jetzt hab ich es mit Sicherung gemacht wie oben beschrieben und verzichte auf die Transportdemontage und so empfiehlt es auch Markus Becker.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4843
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Focus AerosportBecker

Beitragvon FX2000 » Fr 17. Feb 2012, 00:09

Hey Baui,


was geht ab....:)

Ich kann Dir empfehlen 2/3AA Akkus zu verbauen. Die gehen perfekt in die Schnautze rein und haben auch genug Energie.... Die Verbauen wir auch bei dem Focus vom Nandi und ich flieg die Dinger in meiner DSL Needle.

http://shop.lindinger.at/product_info.p ... s_id=65049

LG
Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de
Benutzeravatar
FX2000
 
Beiträge: 970
Alter: 39
Registriert: 15.01.2011

Re: Focus AerosportBecker

Beitragvon UweH » Fr 17. Feb 2012, 00:33

FX2000 hat geschrieben:Ich kann Dir empfehlen 2/3AA Akkus zu verbauen.


Gute Idee :thumbup: ....hätte ich sicher auch gemacht wenn ich nicht noch 2000er Eneloops da gehabt hätte, sondern extra Akkus hätte kaufen müssen :wink:
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4843
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Focus AerosportBecker

Beitragvon Baui » Fr 17. Feb 2012, 20:33

Danke für die Infos !
Hat der Focus eigentlich Dichtlippen am Höhenruder ?? Bei meinem sind keine dran !?
Grüße
Matthias
Ich möchte Moderator im Archiv werden...
Benutzeravatar
Baui
 
Beiträge: 1332
Alter: 42
Registriert: 14.03.2011
Wohnort: Schwarzwaldo

Re: Focus AerosportBecker

Beitragvon UweH » Fr 17. Feb 2012, 21:27

Baui hat geschrieben:Hat der Focus eigentlich Dichtlippen am Höhenruder ?? Bei meinem sind keine dran !?


Hallo Matthias, fertige Dichtlippen ab Werk hat nur das "Spitzenmodell", die Extrem-Version. Bei den anderen Versionen ist Eigenleistung gefragt. Bei meinem ersten Fucus hatte ich nur Tesa als Dichtlippe an Flächen- und Höhenrudern, aber von da ist es auch nicht mehr viel Arbeit zu selbstgemachten Mumpe-Dichtlippen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4843
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Focus AerosportBecker

Beitragvon Baui » Mi 22. Feb 2012, 21:34

So Dichtlippen sind gebastelt, SP ist auf 61mm eingestellt !!
Morgen kann´s los gehen :thumbup:
Mit den Einstelldaten bin ich noch nicht ganz sicher ... ich hab mal 5mm Höhenruder und 12/7 mm Quer !?
@Uwe
In Deinen Videos hab ich ja gesehen, wie Dein Focus marschiert :shock:
Würdest Du mir Deine Einstelldaten verraten ??

Grüße
Matthias
Ich möchte Moderator im Archiv werden...
Benutzeravatar
Baui
 
Beiträge: 1332
Alter: 42
Registriert: 14.03.2011
Wohnort: Schwarzwaldo

Re: Focus AerosportBecker

Beitragvon UweH » Mi 22. Feb 2012, 21:54

Hallo Matthias,

ja, der Focus läuft gut und in den Windpausen kann man schön Thermikkreisen...ich bin immer wieder begeistert über die Bandbreite des Modells mit dem 4-Klappenflügel....Du hast den 2-Klapper, oder? Der geht unten rum halt nicht ganz so langsam, aber zum reinen Hangfliegen allemal gut genug.

Einstelldaten hab ich vom Becker übernommen:
Höhe +/- 8 mm (innen am V gemessen)
Seite +/- 7 mm (innen am V gemessen)
Quer -10 / +7 mm (außen an der Klappe gemessen)

Ich hab dann noch meinen Spezial-Wölbklappenmischungen programmiert, die außer mir eh niemand flliegt, und ordentlich Expo in der Speedstellung für DS reinprogrammiert.
Schwerpunkt ist bei mir bei 61 mm (Markus Becker gibt 57 - 65 mm an, 62 mm beim Prototyp)
Die Feinheiten sind eh immer Geschmacksache und müssen erflogen werden, ich hab gegenüber den Werksangaben nur Expo und Wölbklappenmischungen anders.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4843
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Focus AerosportBecker

Beitragvon Baui » Mi 22. Feb 2012, 22:13

Salli Uwe und Danke für die "quickinfo"
Leider hab ich nur den mit 2 Klappen :|
Auf Höhe 8mm Ausschlag is ja schon viel (meine Destiny würde da sofort abreißen)
Abfluggewichi ist jetzt bei 820g ma schauen wie er sich in der Thermik so macht :roll:
Ich möchte Moderator im Archiv werden...
Benutzeravatar
Baui
 
Beiträge: 1332
Alter: 42
Registriert: 14.03.2011
Wohnort: Schwarzwaldo

Re: Focus AerosportBecker

Beitragvon UweH » Mi 22. Feb 2012, 22:33

Baui hat geschrieben:Auf Höhe 8mm Ausschlag is ja schon viel (meine Destiny würde da sofort abreißen)
Abfluggewichi ist jetzt bei 820g ma schauen wie er sich in der Thermik so macht :roll:


Hi Matthias, der Destiny ist ja auch ein Suizidflugzeug das ständig versucht sich umzubringen, der Focus ist viel braver und verträgt den Ausschlag auf Höhe....vor allem für Viereckloopings und so was :D Im Langsamflug sollte man auch den Focus nicht bis zum Anschlag ziehen sonst gibts schlagartig eine Trudelumdrehung abwärts :roll:

Mein Focus wiegt 950 Gramm, also mach Dir mal wegen der Thermiktauglichkeit keine Sorgen. Wenn sich Dein Leicht-Focus nicht mehr halten kann, dann hast Du ja noch nen Joker :wink:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4843
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Focus AerosportBecker

Beitragvon Baui » Do 23. Feb 2012, 08:15

UweH hat geschrieben:der Destiny ist ja auch ein Suizidflugzeug das ständig versucht sich umzubringen

:D Klasse :thumbup:

Wie hast Du das mit dem Flitschenhaken gemacht ?
Sicherst Du die Haube nur mit Tape oder hast Du den Haken im Rumpf befestigt ?

Grüße
Ich möchte Moderator im Archiv werden...
Benutzeravatar
Baui
 
Beiträge: 1332
Alter: 42
Registriert: 14.03.2011
Wohnort: Schwarzwaldo

VorherigeNächste

Zurück zu F3B, F3J, F3F, F5B, F5J

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast