Fr Sky Sender TARANIS

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon TilmanBaumann » Mo 24. Okt 2016, 12:47

Interessanter Test. Bin sehr gespannt.

Ich vermute allerdings das sich beide Systeme, falls sie funktionieren, was line of sight angeht nichts schenken.
Da wo FrSky in letzter Zeit scheinbar abkackt geht es ja nicht wirklich um Reichweite sondern um mehr oder weniger Totalversagen. (Failsaves in wenigen hundert Meter Entfernung)
Woran diese Ausfälle liegen ist immer noch unklar. Wenn alles passt packt auch FrSKy extrem gute Reichweiten.
Auch wenn ich jetzt nicht Denke das uns dein Test zur Klärung von Darios und z.B. meinen Problemen weiter führen wird. Ist auf jeden Fall ein interessanter Test.
Würdest du D und X Receiver noch gegenüber stellen?
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 768
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon marswolf » Mo 24. Okt 2016, 17:46

Mh... Totalversagen bedeutet: Failsafe und dann gibt es keine Verbindung mehr? Der re-connected einfach nicht mehr? Meine Failsafes waren der Natur, dass ich für max. 4/5 Sekunden keine Kontrolle hatte. Dann wurde neu "verbunden" und es ging weiter was aber auch nicht wirklich erquicklich war.
Sicher, dass der Failsafe vorher im Menu der X9E korrekt eingestellt wurde?
Es gibt immer pro Modell im Menu einzustellen unger "Internes HF-Modul" die Möglichkeiten:

    Kein Failsafe: nichts wird gemacht nur gewartet bis eine neue Verbindung zustande kommt
    Halte Pos.: letzte bekannte Servoposition wird beibehalten, egtl. veraltet
    Kanäle [Set]: kann man spezielle Kanäle wählen, was diese tun sollen bei FS und heute state of art (wird alle 9 Sekunden zum Rx gesendet)
    Kein Signal: kann ein FlightController auswerten und dann reagieren
    Empfänger: die im Empfänger per dortiger F/S-Taste festgelegte "Situation" springt ein, auch veraltet

Aus der dt. Anleitung:
"Wird ein Empfänger neu gebunden hat er erst mal intern Hold
Wird ein neues Modell in der Taranis angelegt, steht die Taranis auf Hold.
Wird ein Empfänger von Hand per F/S auf Failsafe gesetzt, nimmt er die Werte die von der Taranis kommen und speichert sie ab. Da die Taranis ihm aber weiterhin Hold sendet, wird er Hold ausführen. Deshalb die Taranis dann vorher auf Receiver stellen und dann sind die Werte im Empfänger aktiv."
Hier also aufpassen: da ist "Konfliktpotential" drin.

Leider habe ich keine D-Rx zum testen. Von FrSky habe ich nur X-Rxs.
Ich drehe den Copter immer um die eigene Achse beim Test. Damit werde ich sicherlich ab einem gewissen Abstand Failsafes erzwingen da ja dann der Copter in der LOS steht. Dann sehe ich sofort ob ein re-connect zustande kommt oder nicht.
Ich bin einfach der Auffassung, dass eine System mit erheblich mehr Reichweite sicher auch besser Rümpfe (sofern diese nicht aus CFK sind) durchdringen kann.
Wir werden sehn. RC-Toy hat noch immer nicht versandt: ich warte auf den Empfänger und das Senderpult.
Benutzeravatar
marswolf
 
Beiträge: 13
Alter: 36
Registriert: 02.08.2013
Wohnort: Freiburg

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon Nebukadneza » Sa 29. Okt 2016, 20:02

marswolf hat geschrieben:Leider habe ich keine D-Rx zum testen. Von FrSky habe ich nur X-Rxs.


Den würde ich auch gerne leihweise beisteuern — wenn du ihn mir nach dem Test auch wieder zurückschicken könntest. Magst du mir mal deine Addresse per PN schicken?

Übrigens: Sehr schön geplanter Test! Ich bin gespannt.

Grüßle,
Dario
Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
 
Beiträge: 1077
Alter: 29
Registriert: 20.07.2013
Wohnort: Karlsruhe

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon marswolf » Fr 9. Dez 2016, 10:55

Hallo Dario,
das Wetter war die letzte Zeit zu kalt. Den Test habe ich so nicht durchgeführt. Ich habe aber Jeti mit FrSky indirekt verglichen, indem ich meinen EasyGliderPro einmal mit FrSky X9E und einmal Jeti DC-16 (X8R bzw. REX7) geflogen bin. Anschließend habe ich die Logs angeschaut. Den Easyglider konnte ich maximal auf ca. 900m Entfernung fliegen und das dann nur noch als kleiner Punkt und viel Gefühl in den Fingern. Jeti hat lediglich zweimal kurz sich gemeldet, die Antennenqualität wäre suboptimal, FrSky hat permanent genervt mit Telemetrie verloren und dergleichen. Ausfall hatte ich diesmal aber bei beiden Systemen nicht. Im Log war Jeti optisch gesehen besser. Da man aber nicht genau weiß, was sowohl FrSky als auch Jeti da richtig misst und loggt kann das Ergebnis daher schlecht verglichen werden. Jeti allerdings lieferte über die gesamte Distanz einen sauberen Rückkanal ohne Ausfall der Telemetrie. Das war mehr als deutlich. "Optisch" hatte Jeti auch die besseren Ergebnisse.
Mit meinem großen Segler werd ich erst noch auf Jeti fliegen, wo ich bei ca. 1km massivste Totalausfälle hatte mit FrSky.
Letztlich werde ich bei Jeti bleiben. Auch wenn es "nur" ein psychologischer Effekt sein mag: ich habe nur wenig Vertrauen in FrSky was Distanz angeht und volles Vertrauen in Jeti. Auch wenn Christian auf 1,5km oder 2km weg fliegt mit seinen Mörderfliegern und keine Probleme hat, dann glaube ich es ihm. Zudem ist die Hardwarequalität massiv besser. Ein deutlicher Zugewinn an Flugspaß mit richtig guter Technik vor dem Bauch.
So long,
Marcel
Benutzeravatar
marswolf
 
Beiträge: 13
Alter: 36
Registriert: 02.08.2013
Wohnort: Freiburg

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon TilmanBaumann » Fr 9. Dez 2016, 14:06

Wirklich schade. Früher bin ich mit FrSky auf die Sichtgrenze geflogen und habe nur gelacht über Leute die sich wegen Reichweite und Lock-Outs Sorgen machen.

Mögen wir alle in interessanten Zeiten leben... :D
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 768
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon joney » Mo 26. Dez 2016, 21:04

Hi Marcel,
vielen Dank für den Test, auch wenn er ja was die Taranis angeht etwas ernüchternd ist... :(

Ich hab bei zwei Seglern (2,6 m / 3,4 m) mit meiner X9E auch immer wieder RSSI Warnungen (EU LBT FW, X6R Empfänger, Standardantennen und RSSI Schwellwerte sind bisher auf Default 45/42 belassen) aber bisher zum Glück noch keine wirklichen Probleme. Ich habe auch noch ein Multiplex-Modul drinnen und das funktioniert einwandfrei (mit MPX Light-Empfängern hatte ich bisher auch noch nie Schwierigkeiten), allerdings gibt's da ja keine Telemetrie ohne weiteres Zubehör bzw. basteln.

Übrigens gibt es unter http://frsky-forum.de ein neues deutschsprachiges Forum zu FrSky-Produkten (wird so wie ich es verstehe von Engel-Modellbau betrieben). Viel gibt es dort bisher noch nicht, vor allem auch noch nichts zu möglichen Empfangs-/Qualitätsproblemen, aber man kann es ja mal verfolgen.

Viele Grüße
Jonas
joney
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.2016

Vorherige

Zurück zu Sender

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste